Topografie des Terrors - Berlin

Leitgedanke der Ausstellungssituation in Architektur, Gestalt und Raum ist das Konzept einer dokumentarischen Spurensicherung. Unser Ziel ist die Herausarbeitung des Ortes als ‚erstes Exponat‘ mit einem ‚dienenden‘ Gebäude zur Vertiefung des Prozesses des ‚Verstehens‘, d.h. ein ‚Denkort‘, ein Ort der Schärfung des Bewusstseins (Frank Dingel). Die Wechselwirkung zwischen dem Gelände und dem sich daraus entwickelnden Gebäude ist Kern der Entwurfsidee; das Gebäude wird als begehbares Volumen Teil der Topographie. (Auszug aus der Konzepterläuterung)

IIIIIIIIII     IIIIIIIIII     IIIIIIIIII     IIIIIIIIII     IIIIIIIIII     IIIIIIIIII     IIIIIIIIII     IIIIIIIIII     IIIIIIIIII     IIIIIIIIII     [xxxxx]